Alles aus einer Hand und bestes fachliches Know-how in den Bereichen ESD-Schutz und Prävention vor ESD-Schäden, das bietet das deutsche ESD-Netzwerk, bestehend aus den vier Firmen Karl, Keinath, Nora und Wanzl.

Angefangen bei der Planung einer neuen Electrostatic Protected Area (EPA), über die Auswahl des ESD-Fußbodens und den Zutrittskontrollen, bis hin zu den Arbeitsplätzen bietet das Deutsche-ESD-Netzwerk die Hardware wie auch das notwendige Fachwissen, um Ihre Fertigung ESD-sicher zu gestalten.

Darüber hinaus bietet das ESD-Netzwerk Audits (Zertifizierungen von EPAs), Fortbildungsprogramme, Abnahmen von ESD-Schutzzonen, Seminare und Schulungen für Ihre Mitarbeiter sowie Beratungs- leistungen an, die sich stets am aktuellen Wissensstand Ihrer Mitarbeiter und dem neusten Stand der Technik orientieren.

ESD-NETZWERK LIVE: VIEL MEHR ALS NUR FORTBILDUNG

verschoben auf 28.10.2020

Einladung

Rückfragen: Franziska.Keinath@keinath-electronic.de

 

Ergonomie, Funktionalität, Design und natürlich auch Schutz Ihrer Bauteile vor ESD, das bieten die individuell gestaltbaren Arbeitsplatzsysteme von Karl.

Als führender Technologiepartner in Sachen ESD-Schutz bietet Keinath nicht nur die notwendigen Geräte, sondern auch das dazugehörige Know-how.

Sicherheit für Ihren Prozess – nora® Bodensysteme, die Basis für ESD-geschützte Arbeitsumgebungen. Dauerhaft – garantiert zuverlässig – ergonomisch.

Wanzl ist nicht nur Weltmarktführer in Sachen Einkaufswagen, das innovative Unternehmen bietet auch Zutrittskontrollen für den ESD-Bereich an.